Schifffahrt auf dem Gardasee

Die Schifffahrt mit motorbetriebenen Booten auf dem See ist jenseits der 300 m Grenze vom Ufer erlaubt, mit Ausnahme am Kap von Sirmione, in den Golfen von Salò und Manerba sowie bei der Insel ‚Isola del Garda’, wo eine minimale Entfernung von 150 m gilt. Im Bereich von Trentina sind Motorboote bis auf wenige Ausnahmen untersagt.

Die maximale Geschwindigkeit darf tagsüber 20 Knoten, nachts 5 Knoten und im Hafenbereich sowie entlang der geschützten Uferbereiche 3 Knoten nicht überschreiten. Windsurf kann in einer Entfernung von 500 Meter von der Küste betrieben werden; in diesem Fall muss eine maximale Geschwindigkeit von 25 Knoten eingehalten werden. In jedem Fall muss man sich bei der entsprechenden Behörde erkundigen, ob aufgrund von besonderen Regelungen weitere Bestimmungen und/oder Einschränkungen gelten.

Außerdem ist äußerste Vorsicht aufgrund von Felsen, Badenden, Surfern und weiteren Objekten im Wasser geboten. Die wichtigsten Städte am Gardasee sind durch einen regelmäßigen Linienverkehr von Passagieren und Automobilen mittels Motorschiffe und Fähren unter der Leitung der Gesellschaft Navigard untereinander verbunden.

Bilder "Bertoncelli Hotels" in Brenzone Gardasee

Wenn Sie mehr Bilder "Bertoncelli Hotels" oder erhalten weitere Informationen über Verfügbarkeit und Preise für Ihren Urlaub in Brenzone Gardasee, besuchen Sie diese Seite sehen.