Die Inseln des Gardasees

Es befinden sich fünf Inseln im See. Die größte ist die ‚Isola del Garda’, auf der ein schöner Palast aus dem19. Jd. im venezianischen Stil des 18 Jh. gebaut wurde. In der Nähe befindet sich die zweite Insel namens ‚San Biagio’ – auch bekannt unter ‚Haseninsel’ – etwa 200 Meter vom Ufer entfernt (sie kann zu Fuß bei niedrigem Wasserstand erreicht werden). Beide Inseln befinden sich in der Nähe von San Felice del Benaco, in Richtung Salò an den Ufern von Brescia. Eine weitere Insel, die drittgrößte, heißt ‚Isola del Trimelone’ und war als Munitionsdepot bekannt, auf der Blindgänger aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg gefunden wurden.

Die anderen beiden Inseln sind kleiner, eine davon heißt ‚Isola del Sogno’, die auch bei niedrigem Wasserstand zu Fuß aus bei einer Entfernung von etwa 20 Metern vom Ufer zu erreichen ist (‚Sogno Halbinsel’). Die letzte Insel hat den Namen ‚Isola degli Olivi’ - Olivenriviera.

Außerdem gibt es eine große Anzahl von weiteren Felsen, vor allem zwischen den Inseln Garda und San Biagio, die je nach Jahreszeit mehr oder weniger aus dem Wasser ragen. Sie sind entsprechend gekennzeichnet, da sie für die Schifffahrt eine Gefahr darstellen.

Bilder "Bertoncelli Hotels" in Brenzone Gardasee

Wenn Sie mehr Bilder "Bertoncelli Hotels" oder erhalten weitere Informationen über Verfügbarkeit und Preise für Ihren Urlaub in Brenzone Gardasee, besuchen Sie diese Seite sehen.